Die aktuelle Corona-Lage in Griechenland

0
1455
Archivfoto (© Eurokinissi)
article inline
 
 
 

Ganz Griechenland steht seit drei Wochen unter Quarantäne. Aufrechterhalten wird diese mindestens bis Ende des Monats. Durch die ergriffenen Maßnahmen sind die Zahlen der Coronavirus-Fälle vergleichsweise moderat geblieben.

Bisher wurden 2.114 Infektionen gemeldet. Bis Sonntagabend waren 98 Todesfälle durch Covid-19 zu beklagen. 64,3 % der Infizierten haben sich entweder bei einer Reise ins Ausland angesteckt oder sind in Kontakt mit bereits infizierten Personen gekommen. 76 Patienten liegen derzeit auf Intensivstationen; die Mehrheit von ihnen sind Männer. 42.261 Bürger haben sich bisher einem Corona-Test unterzogen.
Zu den Patienten zählen seit dem Wochenende auch drei Säuglinge im Alter von dreieinhalb bis 15 Monaten. Darunter ist auch ein Baby, das mit seiner Familie in einem Roma-Lager in der Region Xanthi lebt. Die Behörden haben mehrere Personen aus dem Umfeld des Kindes nach dem Virus getestet. In dem Lager wohnen etwa 5.000 Menschen. Der Staatssekretär für Krisenmanagement im Bürgerschutzministerium Nikos Chardalias befindet sich vor Ort, um die Situation zu evaluieren, und um geeignete Maßnahmen einzuleiten.
Unterdessen wurde ein Altersheim bei Nea Makri in Attika unter Quarantäne gestellt. Zehn Einwohner und zwei Angestellte wurden positiv auf Covid-19 getestet.
Der Nachrichtenagentur ANA zufolge befinden sich 41 Touristen auf einem Campingplatz in Drepano in Nordwestgriechenland unter Quarantäne. Sie waren durch Griechenland gereist, als die Pandemie des Coronavirus ausgebrochen war und konnten nicht in ihre Heimatländer zurückkehren. Mitarbeiter der Präfektur Epirus halten Kontakt zu ihnen.
In der Stadt Ioannina, ebenfalls im Epirus, musste für einige Stadtteile das bestehende Ausgangsverbot verschärft werden. (Griechenland Zeitung / eh)