Mittelmeer-Destinationen für den Sommer gerüstet

0
792
Trotz der Corona-Krise ist Urlaub am Mittelmeerstrand wohl möglich.
article inline
 
 
 

Laut Hotelplan Suisse gibt es gute Nachrichten für Sommerurlauber: Die Tourismusdestinationen rund ums Mittelmeer seien bereit, wieder Gäste zu empfangen.

«Die Tourismusdestinationen rund ums Mittelmeer freuen sich, dass die Grenzen ihrer Länder wieder geöffnet sind und sie wieder Gäste aus der Schweiz empfangen dürfen», schreibt der Schweizer Reiseveranstalter Hotelplan Suisse am Donnerstag in einer Medienmitteilung. Man hätte dies im Austausch mit den Reisemarken Globus Reisen, Travelhouse, Tourisme Pour Tous, Hotelplan und Migros Ferien vor Ort gespürt.

«Wir sind fast täglich mit unseren Partnern der jeweiligen Länder in Kontakt. Hoteliers sowie alle im Tourismus tätigen Unternehmen haben die letzten Wochen intensiv an ihren Schutzkonzepten und Hygienemassnahmen gearbeitet und sind bereit, per sofort wieder Gäste zu empfangen», sagt Tim Bachmann, CEO Hotelplan Suisse. Die grösste Nachfrage für die kommenden Sommerferien verzeichne Hotelplan Suisse derzeit für Zypern sowie Griechenland. Verglichen zum Vorjahr seien die Buchungen noch auf tiefem Niveau.

Proaktive Annullierungen

Pauschalreisen innerhalb Europas bis und mit 5. Juli 2020 sowie Reisen ausserhalb Europas bis und mit 19. Juli 2020, die aufgrund der Corona-Pandemie (fehlende Flugverbindungen oder Einreisesperren) noch nicht möglich sind, würden laut dem Reiseveranstalter proaktiv annulliert. Die Kunden erhielten die Kosten der annullierten Pauschalreise innerhalb der nächsten Wochen zurück.

Im Falle von Einzelleistungen, wie zum Beispiel einem Nur-Flug-Angebot, die bei Hotelplan Suisse bis zu den genannten Daten gebucht wurden, würde dem Kunden die Rückerstattung des Leistungsträgers vergütet. Die betroffenen Kunden würden während der nächsten Tage durch Hotelplan Suisse über die Annullation informiert, wie es in dem Communiqué hiess.