Ausgrabungen in Israel – Prähistorische Stätte gefunden

Forscher haben in Israel eine prähistorische Stätte gefunden. Sie soll rund 500.000 Jahre alt sein.

Israelische Forscher haben bei Ausgrabungen eine große prähistorische Stätte gefunden. In der Nähe von Dschaldschulia nordöstlich von Tel Aviv seien Hunderte von Handäxten aus Feuerstein (Flint) geborgen worden, teilte die israelische Altertumsbehörde mit.

Die „seltene und wichtige Stätte“ sei rund eine halbe Million Jahre alt und etwa einen Hektar groß. Die große Anzahl von Werkzeugen aus Feuerstein biete wichtige Erkenntnisse über das Leben der Frühmenschen während der Altsteinzeit.