Deutsches Ehepaar auf Mallorca wegen Anabolika-Verkaufs festgenommen

0
9980

 
 
 

Die spanische Polizei hat auf Mallorca ein deutsches Ehepaar festgenommen, das mit Anabolika versetzte Nahrungsergänzungsmittel an Sportler verkauft haben soll. Die beiden Verdächtigen seien in der Gemeinde Calvia gefasst worden, wo sie ein geheimes Laboratorium betrieben hätten, teilte die Polizei am Dienstag mit. Die verbotenen Wirkstoffe habe sich das Paar in Großbritannien besorgt und nach der Vermengung mit Nahrungsmitteln via Internet an Amateursportler – vor allem Bodybuilder – in Spanien, Deutschland und England verkauft, hieß es.

Die Ermittlungen seien im vergangenen Jahr in Zusammenarbeit mit der spanischen Agentur für Medikamente und Sanitärtechnische Produkte (AEMPS) eingeleitet worden, nachdem zwei Menschen mit auffälligen Symptomen ins Krankenhaus gebracht worden seien. Sie hätten nach der Einnahme eines verbotenen Wirkstoffes schwere Leberschäden davongetragen. In den sichergestellten Nahrungsergänzungsmitteln seien unter anderem anabole Substanzen wie Espistane, Halodrol und Ultradol gefunden worden, die wegen ihrer großen Schädlichkeit für die Gesundheit in Spanien vom Markt genommen worden seien.