«La Vanguardia»: Image der EU-Kommission ist wieder einmal beschmutzt

0
10237

 
 
 

Die Enthüllungen über die ehemalige EU-Kommissarin Neelie Kroes, die laut «Süddeutscher Zeitung» eine Briefkastenfirma auf den Bahamas geleitet haben soll, kommentiert die spanische Zeitung «La Vanguardia» am Freitag:

«Das Prestige und das Image der Europäischen Kommission sind wieder einmal beschmutzt wurden, und zwar dank der Enthüllung, dass Neelie Kroes (…) als Direktorin einer undurchsichtigen Firma in einem Steuerparadies – in diesem Fall den Bahamas – auftaucht, während sie noch im Amt war. Was die Situation noch skandalöser macht, ist die Tatsache, dass Kroes, die die niederländische Eiserne Lady genannt wurde, gerade für ihren Einsatz für Transparenz und für ihre harten und gewissenhaften Anforderungen bekannt war, wenn es um die Wettbewerbsregeln bezüglich großer multinationaler Unternehmen in Europa ging. (…) Die Europäische Kommission muss sich stärker darum bemühen, dass ihre Kommissare den Verhaltenskodex befolgen, und sie muss Reformen mit strengeren Normen einführen (…).»