Drei entführte Journalisten in Südosttürkei wieder frei

0
10224

 
 
 

Drei in der Südosttürkei entführte Journalisten der staatlichen Nachrichtenagentur Anadolu sind nach Angaben der Agentur wieder frei. Sie seien schon am Freitag im Bezirk Nusaybin verschwunden und am Sonntag wieder frei gelassen worden, berichtete Anadolu. Die Reporter seien von Kämpfern der verbotenen kurdischen Arbeiterpartei PKK an einem unbekannten Ort festgehalten worden. Die PKK bekannte sich nicht zu der Tat.

Die Agentur hatte die Entführung erst am Sonntag kurz vor der Freilassung öffentlich gemacht. Weitere Details nannte die Agentur nicht.

Die türkische Armee geht sei Dezember in einer Großoffensive gegen die PKK im Südosten des Landes vor.